3. Soirée Africaribic

Achtung Achtung: Wir haben die Hiobsbotschaft erhalten, dass das Schwarzberg aufgrund neuer Eigentümer völlig überraschend - und von uns sehr bedauert - nicht mehr als Veranstaltungsstätte zur Verfügung steht, wir mussten daher Termin und Ort ändern auf:

Mi 31. Oktober 2018, im Replugged Vienna, 1070 Wien


Wir organisieren im Oktober 2018 nun bereits die dritte "Soirée Africaribic", heuer wieder - wie bereits beim ersten Mal 2016 - im Replugged Vienna.

In deren Rahmen präsentieren wir MusikerInnen und TänzerInnen, deren künstlerisches Programm einen starken Bezug zu afrikanischen und afro-karibischen Kulturräumen aufweist.

Programm:

19:30 Uhr: Einlass


20:00 Uhr: Ibou Nga Bà Trio


Foto: Helmut Edinger

Ibou Nga Bà, der Djembe-Meister aus dem Senegal, wird den Abend mit einer heißen Percussion-Performance ordentlich aufwärmen. Der im Cultural Center Blaise Senghor in Dakar ausgebildete Künstler ist Schlagzeuglehrer und Musiker in Wien.


20:30 h: Mista Barega feat. Marjorie Etukudo & DJ Mikesh: Sunshine-Reggae


Foto: M. Laumer

Anschließend wird Mista Barega gemeinsam mit der charismatischen Sängerin Marjorie Etukudo und mit DJ Mikesh Live-Playback Sunshine-Reggae vom Feinsten bieten. Mista Barega, das ist Prince Zeka's neue Reggae-Identität. Neben eigenen Reggae-Kompositionen interpretiert er auch Reggae-Hymnen der 1970er- bis 1990er-Jahre von Bob Marley, Jimmy Cliff u. a.


Foto: Matthias Leonhard

Bei diesem Auftritt wird Mista Barega verstärkt durch die Ausnahme-Soul-Sängerin Marjorie Etukudo aus Nigeria. Marjorie ist in Wien bislang eher mit ihren souligen Auftritten mit ihrer eigenen Band bekannt. Dass sie eine hervorragende Interpretin von Reggae-Legenden ist beweist sie an diesem Abend.

Hier ein Video von Marjorie mit ihrer Band "Butter Fly":


22:00 h: Prince Zeka & Band: Heritage Rumba Congolaise


Foto: Helmut Edinger

Prince Zeka nennt sein aktuelles Live-Programm "HERITAGE RUMBA CONGOLAISE". La Rumba Congolaise war immer schon eine geschätzte und beliebte Musik in Afrika, und auch in Europa und Amerika sehr bekannt. Aber mit der Zeit verliert diese Musik ihre Schwingung, da die Ikonen dieses Musikstils wie Grand Kalle Kabasele, Wendo Kolosoy, Franco Luambo, Tabu Ley Rochereau nicht mehr unter uns sind. Prince Zeka möchte den Rumba Congolaise wieder lebendig machen und bringt ihn mit seiner außergewöhnlichen Päsenz live auf die Bühne. Sein Projekt "Heritage Rumba Congolaise" vermischt seine eigenen aktuellen Kompositionen mit Interpretationen der Hits des Rumba Congolaise aus den 1960er- bis 1990er-Jahren.

Hier ein Mitschnitt des Auftritts von Prince Zeka im Rahmen der 2. Soirée Africaribic im Schwarzberg Wien, Oktober 2017:


23:30 h: Karine LaBel: afro-karibische Tanzperformance - traditioneller haïtianischer Tanz


Foto: Evelyn Lynam

Zum krönenden Abschluss des Liveprogramms tritt die aus Haïti stammende Künstlerin Karine LaBel mit ihrer afro-karibischen Tanzperformance auf. Karine LaBel ist der Inbegriff für traditionelle haïtianische Kultur, und mit ihren Performances, die auch Voudou-Elemente aus religiösen Zeremonien einbinden, in Österreich und Deutschland ein Begriff. Ihr Repertoire reicht von afro-karibischen Dancemoves über traditionelle Tänze, Rituale bis hin zu zeitgenössischen choreografische Eigenkreationen.


Nach dem Live-Programm: DJ-line mit DJ Big Baffolo

Big Baffolo stammt aus Guadeloupe, sein musikalisches Repertoire umfasst an diesem Abend Reggae, Compa, Calypso und Souk. Big Baffolo ist LiebhaberInnen karibischer Musik seit Jahren ein Begriff. Er organisiert die legendären Reggae-Abende im Volksgarten und im Reigen.


Das gesamte Programm könnt ihr hier als Pdf downloaden.

Veranstaltung auf Facebook: facebook


Location:

REPLUGGED Vienna

Lerchenfelderstraße 23, 1070 Wien


Tickets:

Vorverkauf EUR 15,- / Abendkassa EUR 19,-

Vorverkauf auf ntry.at:


Mit freundlicher Unterstützung von: